Get Adobe Flash Player

Peer Kock & Crew sind J/24-Europameister

Bei überwiegend leichten Winden und anspruchsvollen Bedingungen in der Flensburger Förde gelang dem Team um Peer Kock (Regatta Vereinigung Elbe e. V.) eine souveräne Serie, die schließlich den Weg zum Titel ebnete. Acht Punkte betrug der Abstand zum zweitplatzierten Team JJ One um Steuermann Daniel Frost (Joersfelder Segelclub). Auf den dritten Platz kam mit Stefan Karsunke und Crew ebenfalls ein deutsches Team.

Den Titel als bestes U25-Team gewann die Berliner Crew der Accurat um Steuerfrau Johanna Maske (Klub am Rupenhorn). Laura Hatje und Crew (Segler-Vereinigung Altona-Oevelgönne) wurden bestes Damenteam.

„Ich bin überglücklich“, sagte der strahlende Peer Kock, der bereits seit 1979 J/24 segelt. „In dieser Crew-Konstellation segeln wir erst seit dem vergangenen Jahr. Hier hat einfach alles gut gepasst.“ Als einzigem Team gelang dem Steuermann und seiner Crew Hans Bock, Tina Lülfing, Stefan Kessenich und Eico Ehrsam eine Top-Ten-Serie mit einem neunten Platz als Streicher. „Konstanz hat sich hier ausgezahlt“, so der Europameister; „vor allem an den ersten zwei Wettfahrttagen mit sehr wenigen und leichten Winden kam es darauf an, nicht zu viele Punkte zu sammeln.“ Für Peer Kock ist es bereits der zweite EM-Titel: 2008 wurde er auf dem Balaton in Ungarn Europameister.

Vor Glücksburg segelten Teams aus Deutschland, Großbritannien, Griechenland, Schweden und den Niederlanden vom 23. bis 27. Juli um den EM-Titel. Das Event wurde unter der Leitung des PRO-Teams Claus-Otto Hansen und Hajo Andresen vom Flensburger Segel-Club ausgetragen. Mit 23 teilnehmenden Teams lag die Teilnehmerzahl zwar unter den Erwartungen der organisierenden deutschen J/24-Klassenvereinigung – „da spüren wir die Zugkraft der Weltmeisterschaft, die 2018 ebenfalls in Europa ausgetragen wird“, so der 1. Vorsitzende Thorsten Sperl. Doch tropische Temperaturen und weitgehend stabile Windverhältnisse schufen den Rahmen für Champagner-Segelbedingungen und spannende Rennen. „Hier wurde auf hohem Niveau gesegelt“, so Thorsten Sperl.

Die Mehrzahl der Teilnehmerflotte sieht sich Ende August in Italien wieder, wo auf dem Gardasee die J/24 –WM gesegelt wird. 13 deutsche Teams sind am Start.

Europameisterschaft der J/24: Top Ten-Ergebnisse

1. Platz: Peer Kock/Tina Lülfing/Stefan Kessenich/Hans Bock/Eico Ehrsam, 40 Punkte
2. Platz: Daniel Frost/Cynthia Sassenroth/Felix Leupold/Daniel Schwarze/Timo Chorrosch, 48 Punkte
3. Platz: Stefan Karsunke/Carsten Kerschies/Christian Carstens/Tim Habekost/Malte Gibbe, 49 Punkte
4. Platz: Magnus Simon/Ole Hilken/Ino Petersen/Thorsten Sperl/Till Krüger, 52 Punkte
5. Platz: Hauke Krüss/Tim Becker/Achim Middeldorf/Lina Nagel/Lars Häger, 60 Punkte
6. Platz: Dimitrios Altsiadis/Nikolaidis Anthimos/Pasamchalis Emmanouil/Kartalis Sotirios/ Aidinidis Pweriklais (GRE), 67 Punkte
7. Platz: Fabian Damm/Thorsten Paech/Moritz Böök/Jonas Lyssewski/Janni Dühren, 68 Punkte
8. Platz: David Cooper/Paul Williams/Izzy Savage/Shane Hewlett (GBR)
9. Platz: Dirk Olyslagers/Koen Duiven/Frank van Pelt/Matthieu Sonnemanns/Ruud Duivestein (NED), 95 Punkte
10. Platz: Manfred König/Olaf Schmidt/Rollo Böhm/Nils Glockow/Luise Böhlich, 111 Punkte

Alle Ergebnisse auf Manage2Sail: https://www.manage2sail.com/de-DE/event/946a4028-5ba7-4af7-bcc0-a33be3f6a6c4#!/results?classId=d8d5471c-d959-4410-8d67-71e72d658d23
 

zurück

    Facebook-Gruppe