Get Adobe Flash Player

Samstag - Tag 1 (aufgrund Internet Problemen leider verspätet...)

Am Morgen gab es die Steuermannsbesprechung. Gegen 11 Uhr konnte sich die Meute dann endlich auf den Weg Richtung Regattagebiet machen. Geplanter Startzeit war 13 Uhr. Allerdings gab es aufgrund Windmangel eine kleine Startverschiebung. Es konnten dann zwei Wettfahrten durchgeführt werden. Bei nördlichen Winden um die 5 Knoten war Aufmerksamkeit gefragt. Der Wind pendelte, und die Windfelder mussten erkannt werden. Ein guter Start musste dabei nicht automatisch bedeuten, dass man an der Luvmarke auch ganz vorne zu finden war. Viel ging über rechts. Aber es blieb schwierig, den schnellen Weg im Feld der 47 Teams zu finden. Die Ergebnisse der deutschen Teilnehmer konnten sich trotz alledem durchaus sehen lassen. Nach den ersten Wettfahrten schieben sich drei Teams in die Top 10. Abends wurde bei Fingerfood und Sekt unter freiem Himmel die Veranstaltung offiziell eröffnet.

zurück

    Facebook-Gruppe